KäferCampus
Schreibe einen Kommentar

Sprache die Herzen erreicht

Oft sind es nur Feinheiten, die einen enormen Unterschied machen. Kleine Formulierungsänderungen, die eine ganz andere Wirkung erzeugen.
Aber sehen Sie selbst…  „Die Macht von Wörter“ dieses Video-Fundstück finden wir so eindrucksvoll, dass wir es gleich hier „teilen“ wollten:

Übrigens:
Weitere Kniffs und Infos dazu, wie Briefe so formuliert werden, dass sie im Herz des Lesers landen, gibt’s im Seminar „Frische Ideen für Ihre Korrespondenz“ am 28. November 2014.

Und für alle die jetzt wissen möchten, wie man mit kleinen Kniffs eine andere Wirkung in der Sprache erzeugt – hier ein kleiner Vorgeschmack:
„Herr Statler ist nicht da.“ Besser „Herr Stattler ist gegen 11 Uhr zurück. Darf er Sie dann zugleich zurückrufen?“
„Dafür bin ich nicht zuständig.“ Besser: „Meine Kollegin Frau Lustig ist dafür zuständig. Wenn  es Ihnen recht ist, informiere ich sie, damit sie sich mit Ihnen in Verbindung setzt. Wann sind Sie denn gut erreichbar?“

 

 

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.