Austauschprogramme
Schreibe einen Kommentar

Das Tagebuch von Alex aus der Party Serviceküche: Mein Austausch in China (Tag 4)

In Shanghai gibt es vier Paulaner Wirthäuser. Heute stand die Besichtigung des dritten Paulaner (PBE) Wirtshauses, einem  Ableger vom Ambrosia Restaurant, auf dem Programm. Zur Orientierung:

  • PBP     Pudong                      Küchenchef: Andreas Aichinger
  • PBE    Expo                           Küchenchef: Nicolai Rocco
  • PBX    Xin Tian Di                 Küchenchef: Kurt Waser
  • PBF     Feng Jan Road        Küchenchef: Markus Paul

Die Abkürzungen PB steht für Paulaner Brauhaus – der letzte Buchstabe kennzeichnet den Standort.

Des Weiteren gibt es das Ambrosia in der Feng Jan Road beim Stammhaus sowie den Ableger bei der Expo. Zur Shanghai Bao LaiNa (BLN) Gruppe gehört obendrein noch ein hochwertiges China Restaurant.  Der Deutsche würde zu dem Unternehmen Paulaner sagen, das fällt den Chinesen jedoch sehr schwer – deshalb: Baulaina!

Das PBE ist ein riesiges Wirtshaus. Es wurde für die Expo errichtet. Der riesige sichtbare Braukessel  strahlt eine bayerische Atmosphäre aus.

Nach der Besichtigung und weiteren Interessanten Infos ging es zurück zum Käfer. Chef Andreas hat seinen Mitarbeiter die Aufgabe gestellt, mir einen kleinen Crash Kurs zu Hun Tun und Xiao Long Bao zu erteilen. Diese gefüllten Teigtaschen gibt es in verschiedenen Variationen und unterscheiden sich in der Füllung sowie der Garmethode. Weitere Infos gibt es für alle, die es interessiert gerne nach meiner Rückkehr.

Es folgte ein für mich fast beängstigendes Treiben, mit kleinen Streitereien darüber, wer die besten Teigtaschen macht, ob der Teig besser gekauft oder selbst gemacht werden sollte, etc.. Natürlich setzten sich die älteren Damen gegenüber den jungen Burschen durch. Das Ergebnis war sehr schmackhaft!

Nach dem Abendservice ging es auf den Fish Street Market. Als Begleitung konnte ich Andreas A. gewinnen – er kennt die besten und authentischsten Läden. Auf dem Markt gibt es vor allem Fische, Froesche, Schlangen und Krustentiere der Saison. Frisch heißt: Alle Tiere werden nach Bezahlung getötet, dann zubereitet und serviert. Ein riesen Erlebnis aber nur für Fortgeschrittene!!!  Gerne gebe ich auf Anfrage detailliertere SchilderungenJ

Nach dem Essen noch zum PBX auf ein Bier. Das umsatzstärkste Paulaner und auf Grund seiner Lage eher eine Partyhochburg.

Mein heutiges kulinarisches Highlight war definitf der Fish Street Market.

Bilder von den Teigtaschen xiao long bao

pbe(3)

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.