Austauschprogramme
Schreibe einen Kommentar

Das Tagebuch von Alex aus der Party Serviceküche: Mein Austausch in Shanghai (Tag 20)

Mein vorletzter Tag in Shanghai!

Heute steht mein letzter Tag mit einem Programm voller Arbeit bevor. Gleich in der früh heißt es: Treffen mit Andreas Schmid beim Käfer Restaurant und los geht’s auf die Veranstaltung. Das Ganze kommt mir doch sehr bekannt vor 🙂 Ach ja, da war doch was. Ich arbeite ja im Partyservice. Auf mein Heimatteam und die Arbeit im Party Service freue ich mich übrigens auch schon sehr, wenn ich wieder zurück bin. Ich bin aber auch schon gespannt auf den heutigen Tag und kann mich in der Arbeit mal so richtig ausleben. Also nichts wie auf auf den Weihnachtsmarkt und die hungrigen Besucher bekochen!

Nur eins verwundert mich heute sehr. Irgendwie hat man kaum 200 Meter Sichtweite! Wie ich später von den Einwohnern erfahren habe, hatten wir den bis dato höchsten Smog Wert der jemals gemessen wurde. Also habe ich zum Abschluss nochmal was nicht wirklich positives, aber doch neues und spannendes erfahren. Das Ausmaß des Ganzen war auch nicht unbedeutend: alle Schulen wurden geschlossen, Kinder sollten zu Hause bleiben, alle Inlandsflüge wurden gestrichen, Baustellen gestoppt und Einwohner aufgefordert im Haus zu bleiben. Später merkte ich selbst auch deutlich was der ganze Trubel zu bedeuten hatte. Meine Augen schmerzten, Schleimhäute brannten und meine Lunge und mein Kopf drückten am Ende des Tages. Ich habe dann auch noch erfahren, dass der Feinpartikel Wert heute knapp 700 erreichte. Zur Vorstellung, ein Wert von 29 gilt von der WHO noch als unbedenklich. Als bei uns in München an der Landshuter Alle einmal ein Wert von 80 gemessen wurde, fingen sofort hitzige Diskussionen um das Thema Umweltzonen an.

Es war wie Nebel in der City. Nur das es Smog war. Wirklich ungeheuerlich!

Trotzdem hatten wir alle unseren Spaß am Christkindlmarkt. Immer mehr Meschen strömten auf den Weihnachtsmarkt und es wurde dann doch ein sehr langer Tag für mich. Abends dann wieder alles zusammenräumen, einpacken und wieder zurück zum Käfer Restaurant. Ein interessanter Veranstaltungstag ging zu Ende.

Hier noch ein paar Eindrücke von meinem Tag:

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.