Ausbildung, Ausbildung
Schreibe einen Kommentar

Der Nachwuchs ist da: So waren die Starter Tage der neuen Käfer Azubis

SCHÖN, DASS IHR DA SEID!
An die erste Tage im Berufsleben können sich wohl die meisten von uns noch erinnern – egal wie lange das zurück liegt. Damit unsere neuen Azubis sich gerne an ihren Einstieg bei Käfer zurück erinnern, haben sich viele Kollegen ins Zeug gelegt:

Schon beim Eingang gab es eine erste Überraschung. Die Azubis aus dem zweiten Ausbildungsjahr haben sich herzliche Grüße einfallen lassen und hilfreiche Tipps für die 24 Berufsanfänger angehängt.

 

HEY, DAS BIN ICH!
Natürlich stand dann erst einmal das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm. Ganz kreativ mit individuellen Steckbriefen, die vor der Kantine aufgehängt wurden, damit alle Kollegen wissen, wer unsere Newcomer sind. Gleich danach ging es aktionsreich weiter mit

  • Workshops rund um die Ausbildung,
  • Geschichten aus dem Käferleben,
  • einem Wahrheit oder Lüge Spiel in dem so manches Geheimnis unserer Geschäftsführer gelüftet wurde,
  • einer Rallye durch den Firmensitz in Parsdorf,
  • und und und
  • zur Belohnung warteten dann schon die anderen Azubis mit Grill, Salaten und kühlen Getränken an der Lieferrakaeferakademie_grillen starter tagempe auf die Gruppe

 

 

 

 

 

 

 

„Besonders gefallen hat mir der herzliche Empfang am ersten Tag sowie das gemeinsame Grillen am Abend. Da konnten wir unter anderem die Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr kennenlernen. Das war cool. Mir haben die Azubi-Starter-Tage den Einstieg in die Ausbildung sehr erleichtert.“ Jonas Wittman, Restaurantfachmann

 

TAG 2
Mit einem leckeren Guten-Morgen-Frühstück startete dann der nächste Tag. Als Überraschungsgast kam Clarissa Käfer dazu, um alle herzlich willkommen zu heißen. Danach ging es aktiv weiter. In Workshops wurde über Wünsche und Befürchtungen gesprochen, eifrig Ideen gesammelt wurden, wie auch Azubis die Unternehmenswerte umsetzen können, mit einem kniffligen Spiel in dem wahrer Teamgeist gefragt war und mit Infos zu den ersten Stationen während der Ausbildung.

 

 

Das Käfer Stammhaus in München
Für den dritten Tag wechselten wir die Location. Treffpunkt: Das Käfer Stammhaus in der Prinzregentenstraße. Klar, dass hier erst einmal alles erkundet werden will. Hier war definitiv das gemeinsame Mittagessen im Restaurant Käfer Schänke ein besonderes Highlight. Damit sich die Azubis auch auf dem Business-Parkett sicher bewegen, gab’s dann noch hilfreiche Tipps zu Do’s und Dont’s im Berufsleben – und natürlich auch zum richtigen Verhalten am Tisch und als Gastgeber.

„Die drei Tage waren abwechslungsreich und sehr aufregend. Ich fühlte mich gleich willkommen und habe sehr viele Einblick in das Unternehmen bekommen. Vor allem der Knigge Kurs hat mir sehr weitergeholfen und war interessant.“ Aurelia Hoyer

 

In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen stießen dann die Ausbilder zur Gruppe und konnten mit Fragen gelöchert werden: Wie läuft so ein Arbeitstag ab? Wo erhalte ich meine Uniform? Wer fängt noch mit mir in der Abteilung an? Und wie lange sind Sie schon bei Käfer? Nachdem dann alle Fragezeichen gelöst waren, gab’s noch ein Probierpaket mit Käfer Delikatessen, denn schließlich ist es ja auch sehr wichtig, unsere Produkte sehr gut zu kennen. Zum Abschluss staunten dann die Ausbilder nicht schlecht, als die jungen Wilden einige ihrer Talente zeigten und richtig kreativ ihre Eindrücke und Erlebnisse während der Starter-Tage präsentierten.

„Die Azubi-Starter-Tage haben mir sehr gut gefallen. Besonders der herzliche Umgang mit uns Auszubildenden und das abwechslungsreiche Programm waren ein unvergesslicher Einstieg in die Berufsausbildung. Ein Rund-um-Sorglos Pakte. Vielen Dank für diese tolle Woche, an die ich mich immer gerne zurückerinnern werde.“
Ludwig Tänzer, Veranstaltungskaufmann

Wunderbar. Dann haben wir ja erreicht, was wir wollten. Und das war auch hinter den Kulissen eine super Teamleistung. Deswegen ein großes Dankeschön an alle Unterstützer und ganz besonders an die „Senior-Azubis“, die so fachmännisch den Grill anfeuerten, die lieben Kollegen aus der Produktionsküche, die uns sogar mit Cheesecake zum Frühstück versorgten, dem Team aus dem Zentrallager, die für kühle Getränke sorgten, an alle Ausbilder und an Steffi Wiesheu, die liebevolle Probierpakete schnürte und an die zwei Azubis aus der Personalabteilung. Das war echt spitze!

Lernen für’s echte Leben
denn mit dem Start der Ausbildung liegen ab jetzt Menge Praxis und neue Erfahrungen vor euch. Wir wünschen euch dabei richtig viel Spaß, eine Menge Einblicke und unvergesslich spannende Erlebnisse.

 

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.