Ausbildung
Kommentare 1

Next Stop: Beeerlin

Nach der schönen und manchmal stressigen Weihnachtszeit, hieß es für uns Auszubildende im ersten Lehrjahr:
Next Stop: Berlin 🙂
Felipe, Azubi zum Einzelhandelskaufmann, hat für uns sein Reisetagebuch geöffnet:

Am Donnerstagmorgen geht es mit großen Erwartungen und viel Proviant mit dem Zug in Richtung Hauptstadt, die uns leider mit einer Wolkendecke und einem eisigen Wind empfängt.

Nach einem kurzen Aufenthalt im Hostel geht es auch schon weiter in Richtung Hackesche Höfe, in denen wir uns von den vielen Designerläden, Cafés, Galerien und Kunsthändler inspirieren lassen und schon jetzt den besonderen Flair Berlins verspüren.


Nach einem kurzen Abstecher in den „Paper&Tea“- Shop, in dem wir einiges über die verschiedenen Teesorten und deren Anbaugebiete erfahren, geht unsere Reise weiter in Richtung Kreuzberg, genauer gesagt zum Streetfood Thursday in der Markthalle 9.
Als wir ankommen, können wir unseren Augen kaum trauen, denn uns umgibt eine unglaubliche Vielfalt an kulinarischen Angeboten. Sowohl die asiatischen, spanischen, italienischen, deutschen und türkischen Gerichte, als auch die südamerikanischen Weine lassen unser Herz höher schlagen und am liebsten würden wir von Allem etwas probieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut gestärkt versammeln wir uns anschließend wieder, um den Abend gemeinsam mit einem Spaziergang zum Hostel ausklingen zu lassen.

Am darauffolgenden Tag erwartet uns vor dem Hostel bereits ein waschechter Berliner, der uns auf seiner Bustour durch Berlin die Stadt etwas näher bringt. Ob Alexanderplatz, Brandenburger Tor, oder auch die Szeneviertel Kreuzberg und Charlottenburg, wir bekommen einen weiteren Eindruck dieser schönen und abwechslungsreichen Stadt.
Am Reichstag angekommen, wartet das nächste Highlight auf uns:
ein Mittagessen bei unseren Kollegen im Käfer Dachgartenrestaurant mit atemberaubendem Blick über Berlin und einer anschließenden Führung durch das Reichstagsgebäude.
So etwas bekommt man wirklich nicht alle Tage zu sehen 🙂

Nach vielen interessanten und aufschlussreichen Gesprächen im Reichstag, geht es mit einem kurzen Halt am Wahrzeichen Berlins, dem Brandenburger Tor, zur bunten Schokowelt von Ritter Sport und der Galerie Lafayette. Sowohl dem großen Angebot in der Galerie Lafayette als auch den süßen Verlockungen bei Ritter Sport können wir natürlich nicht widerstehen und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis unsere Tüten voller und voller werden.


Unser letztes gemeinsames Abendessen steht unter dem Motto „Enjoy local healthy food“ und wir bekommen in einem der besten veganen Fine-Dining Restaurants „Kopps“, ein wunderbares 3-Gänge Menu, bei dem die Nachhaltigkeit in den Vordergrund gestellt wird und überwiegend Produkte aus der Region verarbeitet werden.

Nach einer kurzen Nacht heißt es dann leider schon wieder Koffer packen. Doch bevor es wieder nach München geht, wartet noch ein weiteres „kulinarisches Highlight“ Berlins auf uns:
das „Du Bonheur“,
ein kleines, französisch angehauchtes Konditorei-Café. Hier treffen wir unseren ehemaligen Käfer Azubi-Kollegen Michael, der uns eine Runde in die wunderbare Welt der Macarons entführt.

Mit vielen unvergesslichen Momenten und vielen neuen Eindrücken verabschieden wir uns von Berlin und sagen dann wieder: Servus Minga 😉

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.