KäferCampus
Schreibe einen Kommentar

Begleitungsempfehlung zum Festmenü

Was trinken Sie zum weihnachtlichen Gaumenschmaus?

Die Wohnung ist besinnlich geschmückt, es duftet angenehm nach Plätzchen und Tannenzweigen und in wenigen Tagen steht Weihnachten vor der Tür. Besonders die Vorfreude auf das Weihnachtsmenü, das kulinarische Highlight des Jahres, ist groß. Um Ihrem Festessen die besondere Note zu geben, darf der passende Wein nicht fehlen.

Unser Zentraleinkauf verrät Ihnen deshalb sechs goldene Regeln, mit denen Sie bei der richtigen Weinauswahl punkten und Ihr Menü perfekt abrunden.

1)
Vertrauen Sie Ihrem Geschmack und trinken Sie zum Essen, was Ihnen schmeckt. Tipps von Weinexperten sind immer nur eine Empfehlung, kein „Muss“.

2)
Zu einem hochwertigen Essen passt kein schlechter Wein. Wenn Sie mit Hingabe kochen und beste Zutaten verwenden, dann gönnen Sie sich und Ihren Gästen einen guten Wein.

3)
Wagen Sie Neues und sorgen Sie für das besondere kulinarische Erlebnis durch Geschmackskontraste. Zum Beispiel sorgt ein fruchtiger, grüner Weißwein zum opulent-fettigen Gänsebraten für besonderen Pep.

4)
Orientieren Sie sich bei der Weinauswahl an der dominanten Zutat des Gerichts. Die kräftigste Zutat gibt bei der Weinauswahl den Ton an. In der Regel ist das die Sauce. Wählen Sie den Wein so aus, dass er gut mit Schärfe und Säure der Speise harmoniert. Der Wein darf dieselbe geschmackliche Intensität haben wie das Gericht. So kann ein kräftiger, trockener Rotwein zum Beispiel wunderbar den Geschmack von Wild begleiten.

5)
Achten Sie bei der Weinauswahl auf das gesamte Geschmacksbild des Gerichts. Vermeiden Sie es, extremen Geschmack wie Schärfe, Säure oder Bitterkeit durch den Wein noch zu verstärken.

6)
Begleiten mehrere Weine ein Menü, inszenieren sie einen Spannungsbogen. Eine bewährte, aber nicht zwingende Abfolge ist von leicht zu schwer. Andere Möglichkeiten wären zum Beispiel Weine nach einer bestimmten Region, unterschiedlichen Geschmackstypen oder unterschiedliche Weine aus derselben Rebsorte zu ordnen. Vermeiden Sie Qualitätsabstiege beim Wein.

Die Tipps zur Weinauswahl sind natürlich nicht nur zu Weihnachten wertvolle Empfehlungen, sondern runden Ihre Kochkünste das ganze Jahr hindurch ab.

Viel Freude beim Ausprobieren und guten Appetit.

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimme abgegeben.)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.